Mobilität von Jugendarbeitern

Die Mobilität von Fachkräften über das Programm Bel´J bietet Austauschmöglichkeiten für Jugendarbeiter innerhalb Belgiens. Bel’J ermöglicht dadurch die Zusammenarbeit zwischen Jugendarbeitern aus den verschiedenen Gemeinschaften, ein Entdecken der Vielfältigkeit der Jugendarbeit in den anderen Gemeinschaften und die Entwicklung neuer Methoden und den Aufbau von Netzwerkprojekten. Ziel ist die Förderung der beruflichen Entwicklung der Jugendarbeiter. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Jobshadowing: Entdecken einer Jugendorganisation in einer anderen Gemeinschaft, um Erfahrungen zu machen sowie weitere Zusammenarbeit zu fördern. Dazu kannst du zwischen 5 und 20 Tage in einer anderen Einrichtung verbringen.
  • Zusammenarbeitsprojekt: Verstärkung und Bereicherung der Organisation, Austausch guter Praxis und Expertise sowie Entwicklung neuer Methoden über einen Zeitraum von mindestens 3 bis zu maximal 8 Tagen.

Bei Interesse melde dich bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir sind ebenfalls gerne bei der Suche nach Projektpartnern in anderen Gemeinschaften behilflich. Der Antrag sollte spätestens 6 Wochen vor Projektstart eingereicht werden.


Jobshadowing


Was hat es damit auf sich?

Du verbringst  Zeit in einer Jugendorganisation in der Flämischen oder in der Französischen Gemeinschaft, um wertvolle Erfahrungen zu sammeln und deine eigene Organisation zu stärken.

Wer kann teilnehmen?

  • 1 bis 3 Jugendarbeiter, sowohl Ehrenamtliche als auch Hauptamtliche. Es gibt keine Altersgrenze.
  • Du willst eine andere Organisation entdecken und eine spannende Lernerfahrung machen.
  • Du entdeckst gemeinsam die Kultur der anderen Personen und Gemeinschaften
  • Du willst deine Organisation stärken und möglicherweise eine zukünftige Zusammenarbeit entwickeln.


Wie lange kann das dauern?

  • Dauer der Aktivität: zwischen 5 und 20 Tage, ohne Reisezeit.
  • Die Dauer der Aktivität ist aufteilbar, z. B. 2 Arbeitswochen von 5 Tagen.


Zusammenarbeitsprojekt


Was hat es damit auf sich?

Du organisierst ein Zusammenarbeitsprojekt mit einer Jugendeinrichtung in der Flämischen oder in der Französischen Gemeinschaft (z. B. ein Studienbesuch, eine Fortbildung, die gemeinsame Entwicklung von Instrumenten und Methoden usw.).

Wer kann teilnehmen?

  • Maximal 10 Jugendarbeiter, sowohl Ehrenamtliche als auch Hauptamtliche.
  • Es gibt keine Altersbegrenzung.
  • Zugelassen sind Jugendorganisationen auf lokaler, regionaler oder gemeinschaftlicher Ebene.


Wie lange kann das dauern?

  • Dauer der Aktivität: zwischen 5 und 20 Tage, ohne Reisezeit.
  • Die Dauer der Aktivität ist aufteilbar, z. B. 2 Arbeitswochen von 5 Tagen.


Wie sieht es mit der Bezuschussung aus?

  • Organisationskosten: 37€ pro Tag pro Teilnehmer.
  • Reisekosten: die tatsächlich entstandenen Kosten.
  • Außergewöhnliche Kosten: wenn sie im Antrag beschrieben und erläutert sind.
  • Nachdem das Antragsformular eingereicht wurde, wird ein Auswahlkomitee das Projekt und das Budget anhand einer Reihe von Qualitätskriterien bewerten. Wenn das Projekt genehmigt wird, unterstützt Bel'J Projekte mit einem Maximalbetrag von bis zu 6.500 €.